Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Ginseng

Ginseng

  • Ginseng ist ein uralte Pflanze, die in fernöstlichen Ländern schon lange geschätzt wird.
  • Ginseng gehört zu den am besten erforschten Pflanzen überhaupt.
  • Die wichtigsten Inhaltsstoffe des Ginsengs heißen Ginsenoside.

    Was ist Ginseng und wozu benötigt der Körper Ginseng

    Panax Ginseng ist eine uralte Pflanze, die in kühlen aber gemässigten Zonen in gewissen Gegenden von China sowie in Korea angepflanzt wird. Ginseng wird seit Jahrtausenden in der traditionellen chinesischen als auch in der koreanischen Kultur verwendet. Die erste schriftliche Erwähnung findet sich etwa im Jahre 40 vor Christus. Die Ginsengwurzel galt schon damals in Asien als Sinnbild für Gesundheit und langes Leben. Sie war daher in früheren Zeiten nur Königen, Kaisern und anderen Adligen vorbehalten. Dadurch war die Wurzel wertvoller als Gold.

    Für die Eigenschaften der getrockneten Ginsengwurzel werden vor allem die Ginsenoside verantwortlich gemacht, die zu den Triterpensaponinen gehören.

    Ginseng gilt ganz generell als Stärkungsmittel. Es gibt zahlreiche Studien dazu. Ein paar spannende findest du hier:

    - F. Scaglione, M. Pannacci, O. Petrini: The Standardised G115 Panax ginseng C. A. Meyer Extract: A Review of its Properties and Usage. In: Evidence-Based Integrative Medicine. 2005, 2(4), S. 195–206.

    - F. Scaglione, G. Cattaneo, M. Alessandria, R. Cogo: Efficacy and safety of the standardised ginseng extract G 115 for potentiating vaccination against the influenza syndrome and protection against the common cold. Drugs Exp Clin Res. 1996, 22, S. 65–72.

    - Aphrodisiaka: Wissenschaftliche Würze für die Liebe. In: Focus. 28. März 2011.

    - Welche natürlichen Potenzmittel tatsächlich wirken. In: Die Welt. 30. März 2011.

    - Kulaputana O, Thanakomsirichot S, Anomasiri W: Ginseng supplementation does not change lactate threshold and physical performance in physically active Thai men. J Med Assac Thai 2007;90:172-179.

    - Engels HJ, Fahlman MM, Wirth JC: Effects of ginseng on secretory IgA, performance and recovery from interval exercise. Med Sci Sports Exerc 2003;35:690-696.

    - Allen JD, McLung J, Nelson AG, Welsch M: Ginseng supplementation does not enhance healthy young adults' peak aerobic exercise performance. J Am Coll Nutr 1998;17:462-466.

    - Morris AC, Jacobs I, McLellan TM, et al: No ergogenic effect of ginseng ingestion. Int J Sport Nutr 1996;6:263-271.

    Kann ich meinen Tagesbedarf über die Nahrung decken?

    Deinen Bedarf an Ginseng kannst du nur sehr schwer und umständlich mit der täglichen Ernährung abdecken.

    Vollständige Details anzeigen

    • Ginseng gehört zu den am besten erforschten Pflanzen überhaupt.

    • Die Ginsenoside zählen zu den gesunden sekundären Pflanzenstoffen.

    • Die Ginsengwurzel ist reich an Ginsenosiden.

    1 von 3

    Das sagen die Studien

    In den letzten 10 Jahren wurden auf PubMed knapp 7‘000 Studien über und mit Ginseng publiziert. Falls Du Dich dafür interessierst, findest Du hier mehr Informationen dazu:

    Artikel lesen

    FAQ

    Wie viele Kapseln bekomme ich?

    Dein Indyvit enthält 290 Kapseln, die wir in unserem Labor nur für Dich, erst nach dem Eingang deiner Bestellung, herstellen.

    Kann ich meinen Mix speichern bzw. nachbestellen?

    Klar! Deine Bestellungen werden in Deinem Benutzerkonto gespeichert. So hast Du jederzeit den Überblick und kannst nachbestellen. Natürlich kannst Du eine erneute Bestellung auch anpassen.

    Wie und wann soll ich mein indyvit einnehmen?

    Idealerweise nimmst Du dein Indyvit zu den Mahlzeiten ein, zusammen mit einem Glas Wasser. Anstelle einer Mahlzeit kannst du auch ein Glas Milch oder Orangensaft oder ähnliches verwenden. Die Einnahme zu den Mahlzeiten macht Sinn, da Deine Inhaltsstoffe so von Deinem Körper besser resorbiert werden können.

    Konfigurierst Du einen Mix mit mehreren Kapseln pro Tag empfiehlt es sich, diese auf den Tag zu verteilen.

    Willst du keine Kapseln schlucken, kannst du die Kapseln auch öffenen und mit einer nicht heissen Speise vermischen.